siehe wikipedia "Übergewicht
Überernährung.
- man futtert mehr als man verbrennt
- man futtert obwohl man schon satt ist
- man futtert ein Mahl aus sozialen Gruenden obwohl man garkein Hunger hat

Bewegungsmangel
- nimm doch mal die Treppe
- musst du wirklich 1km mit dem Auto zum Supermarkt fahren?
- wie sinnvoll ist es 3 Stationen mit dem Bus zu fahren?
- ...

Befriedigungsverhalten/Heisshunger
- Heisshunger liegt meistens an einem Peak im Insulinspiegel (z.B. Kohlenhydrate)
- Naschen ist eigentlich wie Rauchen hinsichtlich des psychischen Suchtfaktors
- die "kleinen Zwischenmahlzeiten" wurden von der Lebensmittelindustrie als "gesund" beworben. Werbung funktioniert

hoher Fructose-Anteil
Zucker, Fructose, Carbs, .... sind zum sofortigen Verbrauch gedacht. Einen Apfel zu essen und die Beine hochlegen ist genauso sinnvoll wie ein Espresso vorm Schlafen zu trinken. Der Unterschied ist, dass die Glukose sich ruck-zuck in Schwabbelfett umwandelt.

Schlafmangel
Die Muskeln arbeiten/verbrennen im Schlaf.

Klaro gibt es Genetik und Psychomacken, aber die werden wohl nicht den Grossteil der Menschheit betreffen (ansonsten sei es ja "normal" und kein Defekt/Macke).